StMin_Kerstin-Schreyer_look_47L_bearbeitet_RGB_500x500

Schirmherrschaften

Kerstin Schreyer

Schirmherrschaft Bayern

Kerstin Schreyer, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales:

„Die Geburt eines Kindes ist für Eltern eine ganz besondere und große Freude. Mit dem neuen Familienmitglied in eine spannende Zeit aufzubrechen, ist für junge Eltern mit ganz neuen Herausforderungen verbunden. Es gilt, die neuen Eindrücke und Erfahrungen zu sortieren und zu verarbeiten. Auch der alltägliche Haushalt mit den hinzugekommenen Aufgaben ist neu zu organisieren. In dieser Phase kann es bei jungen Familien zu Unsicherheiten kommen. Die Familien sind dann ganz offen und dankbar für Zuwendungen und Unterstützungen, die ihnen den Lebensalltag erleichtern.

„Wellcome“ ist eine solche praktische Hilfe. Idee und Konzept von „wellcome“ sind dabei so einfach wie hilfreich: Junge Eltern sollen in der ersten, sehr herausfordernden Zeit nach der Geburt eines Kindes durch schnelle, unkomplizierte und tatkräftige Unterstützung entlastet werden. Die Unterstützung, die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer leisten, hat für junge Eltern einen entscheidenden Vorteil: Sie haben mehr Zeit für ihr Kind. Sie können sich ihrem Kind zuwenden und feinfühlig auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen. Dies wirkt sich positiv auf die emotionale Beziehung zum Kind und auf das ganze Familienleben aus. „Wellcome“ leistet somit einen wertvollen Beitrag, der jungen Familien zeitgenau und passgerecht zugutekommt.

Ich bin von dem hohen ehrenamtlichen Engagement bei „wellcome“ sehr beeindruckt. Deshalb habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft über „wellcome“ in Bayern übernommen. Ich danke allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ganz herzlich für das vorbildliche soziale Engagement für junge Familien.“

Staatsministerin Kerstin Schreyer hat die Schirmherrschaft für wellcome in Bayern seit August 2018 inne.